Könnten Sie sich an meinen Körper gewöhnen

Ein heiter-erotisches Programm mit Texten und Liedern von Kurt Tucholsky

Tucholsky

Die Interpretin Ute Fuchs hat für dieses Programm zielsicher Texte und Lieder des scharfzüngigen Literaten und unbestechlichen Beobachters Kurt Tucholsky ausgesucht, die das Geschlechterverhältnis treffsicher ironisieren.

Volker Zöbelin begleitet sie dabei am Klavier sensibel und mit Pfiff, ganz im Sinne Rudolf Nelsons.

 

Pressestimmen:

„…Ute Fuchs: Das Ideal einer Chansonsängerin und Diseuse. Eine Komödiantin mit vielen Gesichtern. Mit ihrem unbändigen Temperament lässt sie die Rezitation zu einem Schauspiel werden.“
Gunther Scheuthle, Stuttgarter Zeitung

„…Ute Fuchs, Kabarettistin, Schauspielerin und Diseuse… In jeder Rolle ein Erlebnis… Eine hinreißende Auswahl Tucholsky’scher Texte und Lieder, von einer Frau interpretiert, die ihre Worte lebt. Und wie sie sie lebt!… Ein Hochgenuß, ihr dabei zuzuschauen und zuzuhören, denn das Augenzwinkern im Text übertrug sie perfekt auf den Gesang… Jubel im Publikum. Fast hätte man sie nicht mehr von den Brettern gelassen.“
Gisela-Felicitas Köhn, Südkurier

„… Als Ute Fuchs ihre Stimme erhob, um zu singen oder frisch frivol Tucholsky zum Besten zu geben, war die Aufmerksamkeit des Publikums im Nu auf ihrer Seite. Zielsicher hat die Interpretin Texte und Lieder des scharfzüngigen Literaten ausgesucht… Blitzschnell gingen die Wechsel von der kessen Berliner Göre mit Hang zum Ordinären zur femme fatale bis zur frustierten Hausfrau vonstatten. Mit feiner Gestik und Mimik lotste sie das Publikum auf die von Tucholsky gelegten alltäglichen Fährten, schwenkte überraschend in die ironischen Pointen und sorgte für Schmunzeln und lauthalses Lachen…“
Suse Haase, Südkurier